Dr. Andreas Boelcke

Musikpädagoge Dr. Andreas Boelcke
Dr. Andreas Boelcke

Der in Aalen bei Stuttgart geborene Pianist und Klavierpädagoge Dr. Andreas M. Boelcke absolvierte drei Hochschulabschlüsse im Fach Musik in den USA. Er studierte bei Robert Weirich und Elinor Freer und erhielt im Jahr 2003 ein Vollstipendium am College-Conservatory of Music in Cincinnati (Musikhochschule Cincinnati), wo er als Schüler von Frank Weinstock 2005 den „Master of Music“, und im Dezember 2008 die Doktorwürde im Hauptfach Klavier mit zusätzlichem Schwerpunkt in Klavierpädagogik (Cognate in Piano Pedagogy) erhielt.

Am Konservatorium in Cincinnati leitete er zusammen mit seiner Frau mehrere Jahre die Graduate Teaching Assistants und arbeitete neben dem Studium drei Jahre als Music Director an der Eastminster Presbyterian Church.

Dr. Boelcke trat sowohl als Solist als auch im Bereich der Kammermusik in den USA, Europa und Asien auf und nahm teil an Meisterklassen unter James Tocco, Rita Sloan, Cornelia Ogorkowna, und Johann Schmidt. Er wurde mit zahlreichen Preisen und Stipendien ausgezeichnet, so z. Bsp. bei Jugend Musiziert, beim Hellam Young Artist's Competition, beim Missouri Music Teacher's Association, beim Wavre International Piano Course in Belgien, an der University of Missouri-Columbia, und am College-Conservatory of Music-Cincinnati.

Dr. Boelcke unterrichtet seit mehr als fünfzehn Jahren. Er hat an privaten und öffentlichen Musikschulen wie auch an Hochschulen (Missouri University und dem College-Conservatory of Music in den USA) unterrichtet. Im August 2010 gründete er zusammen mit seiner Frau Amelia Puspita die Piano Academy Berlin. Dr. Boelcke’s Beitrag zum kulturellen Austausch zwischen Asien und dem Westen wächst zunehmend. Er gab Meisterklassen und Konzerte am Institut Seni Indonesia (ISI) in Indonesien, und in China am Szechuan Conservatory of Music, am Liu Shih-Kun Piano Art Center in Chengdu, und an der Southwest University for Nationalities. Im April 2011 spielte er  zusammen mit dem Cellisten und Sinologen Dr. Adam Cathcart die Deutschlandpremiere von Gao Ping’s erster Sonate für Cello und Klavier in Berlin. Unter dem Namen Amitayus Duo geben Boelcke und Cathcart regelmässige Konzerte in Deutschland und China.

Dr. Amelia Puspita

Dr. Amelia Puspita
Dr. Amelia Puspita

Die indonesische Pianistin und Klavierpädagogin Dr. Amelia Puspita erhielt den ersten Klavierunterricht mit dreieinhalb Jahren. Im Alter von elf Jahren wählte sie zusätzlich Klarinette als Zweitinstrument und wurde bald als Klarinettistin auserwählt, ihr Land als eine von 14 Indonesiern im Sinfonischen Blasorchester bei der Association of Southeast Asian Nations (ASEAN) in Singapur und Bangkok (1991/1993) zu vertreten. Durch den Erhalt eines Vollstipendiums begann Dr. Puspita ihre Ausbildung in den USA und erhielt im Jahr 2002 den „Bachelor in Piano Performance“ an der University of Missouri, Kansas City (UMKC). Sie wurde ausgezeichnet mit einem weiteren Vollstipendium am College-Conservatory of Music in Cincinnati (Musikhochschule Cincinnati) wo sie den „Masters of Music“ (2004) sowie die Doktorwürde im Hauptfach Klavier mit Schwerpunkt in Klavierpädagogik (2009) erhielt und mehrere Jahre die „Graduate Teaching Assistants“ des „Secondary Piano Departments“ leitete.

 

Dr. Puspita studierte Klavier unter Frank Weinstock, Dr. Robert Weirich, sowie dem ersten Preisträger des Internationalen Van Cliburn Wettbewerbs, Stanislav Ioudenitsch, und nahm Teil an Meisterklassen bei Blanca Uribe, Rita Sloan, Elizabeth und Eugene Pridonoff, James Tocco, Cornelia Ogorkowna, Johann Schmidt, and Awadagin Pratt. Sie trat in den USA, Asien und Europa auf, so zum Beispiel als Solistin mit dem Saint Joseph Symphony Orchestra (Rachmaninoff: 2tes Klavierkonzert), beim „Kansas City Stravinsky Festival 2001“ (Konzert für zwei Solo Klaviere), und als Instrumental- und Gesangsbegleiterin in New York und Lucca, Italien. Mehr als sieben Jahre arbeitete sie als Pianistin und Organistin an der Mount Airy United Methodist Church in Cincinnati.

Dr. Puspita unterrichtet seit dem Alter von 16 Jahren und teilt ihre Liebe zur Musik mit Schülern aller Altersgruppen. An der Musikhochschule Cincinnati unterrichtete sie im Klavier Nebenfach die sogenannten „Honors Students“ (Studenten der höchsten Stufe), und viele ihrer privaten Schüler erhielten “Distinction” (höchste Auszeichnung) bei der ABRSM Prüfung (Associated Board of Royal School of Music). Dr. Puspita lebt derzeit in Berlin mit ihrem Mann und ihrem einjährigen Sohn.

Gerburg Nürnberg

Gerburg Nürnberg
Gerburg Nürnberg

Gerburg Nürnberg, 1989 in Neuruppin geboren, erhielt ihre erste musikalische Ausbildung im Fach Klavier mit sechs Jahren an der Musikschule „Fanny Hensel“ in Berlin Mitte. Seit dem zwölften Lebensjahr nimmt sie zusätzlich Violoncellounterricht.

Zusätzlich nahm Gerburg Nürnberg einen Zweifachstudiengang für Musikwissenschaft und Amerikanistik an der Johannes Gutenberg-Universität in Mainz auf, welchen sie an der Glasgow University und später an der Humboldt-Universität in Berlin fortsetzte. Dieses Studium wird voraussichtlich im Februar 2017 mit dem Bachelor of Arts abgeschlossen sein. 

Nach dem Abitur entschied sich Gerburg Nürnberg für das Studium der Instrumentalpädagogik am Peter-Cornelius-Konservatorium (PCK) in Mainz mit Hauptfach Klavier und Nebenfach Violoncello, welches sie im September 2013 bei Claudia Meinardus-Brehm (Klavier) und Ulrike Schäffer (Violoncello) mit der staatlichen Musiklehrerprüfung abschloss. Während ihres Studiums nahm Gerburg Nürnberg zweimal am internationalen Meisterkurs für Klavier von Prof. Peter Feuchtwanger in Feuchtwangen teil.